134
Reihenhäuser Sandblatte
Rain, 2019–2023
Direktauftrag, 2019
Grundriss Erdgeschoss

Die zweiundzwanzig Reihenhäuser und drei Gewerberäume stehen am westlichen Rand von Rain, wo sich die beiden grossen Hauptstrassen kreuzen. Die Entstehung des Projektes erklärt sich vor dem Hintergrund einer spezifischen Ausgangslage. Da war zum einen der Auftrag erschwingliches Wohneigentum zu realisieren: kleine Häuser mit eigenem Eingang und Garten. Und da war der Bestand mit einer Autowerkstatt und einem grossen unterirdischen Raumvolumen für Lager und Parkierung. Der Erhalt dieser unterirdischen Räume verlangte nach einer leichten und niedrigen Architektur mit möglichst geringer, gleichmässig verteilter Auflast.
Die zweigeschossigen Reihenhäuser in Holzbauweise und flächiger Anordnung schaffen über diese Bedingungen eigene räumliche Qualitäten für das individuelle Wohnen in einer vergleichsweise dichten Situation. Die Häuser werden über Gassen erschlossen, auf der Südseite haben sie einen kleinen, umfriedeten Gartenhof. Sie bauen auf einem Typus auf, der seine innere Grösse über einen Luft- und Treppenraum erhält und über seine Breite in Fläche und Zimmerzahl variiert. Keller und Garage finden sich separat zugänglich im Bestand darunter. Und über die Dachterrassen besteht Weitblick auf das Luzerner Panorama.

Mitarbeit Planung und Ausführung
Ron Edelaar, Elli Mosayebi, Christian Inderbitzin, Christian Franke, Mirella Mascolo, Max Grünig, Marie Seeger, Jannik Achenbach, Veronica Berardi

Bauherrschaft
Careal Property GSP AG, Zürich

Ingenieur: wlw Bauingenieure AG, Zürich
Holzbauingenieur, Brandschutz, Bauphysik: Timbatec Holzbauingenieure Schweiz AG, Zürich
HLKS-Planer: Frei+Partner Haustechnikplanung AG, Baden
Elektroplaner: Gutknecht Elektroplanung AG, Au

Fotos
Roland Bernath