64
Wohnhaus Bergbach
Erlenbach, 2015–2023
Studienauftrag, 2015, 1. Preis
Foto: Jonathan Roider
Foto: Jonathan Roider
Foto: Jonathan Roider

Zwei prägende Prämissen bestimmen das Wohnhaus an der Berglistrasse in Erlenbach. Die erste betrifft seinen Landschaftsbezug: Der Baukörper gliedert und umgreift unmittelbar angrenzende, differenzierte Gartenräume, weist hinaus in die Baumkronen des markanten, tief eingeschnittenen Dorfbach-Tobels und fasst nach Süden hin die Fernsicht auf den Zürichsee. Haus, Grundstücksform und Garten verbinden sich dabei zu einer Einheit.
Die zweite Prämisse betrifft den inneren Aufbau und die Idee für ein Wohnen bei dem sich die Grenzen zwischen individuellen und gemeinschaftlichen Bereichen verwischen. Gelenk bildet dazu eine mittige Treppe, welche die Wohnebenen über halbgeschossige Versätze räumlich miteinander verbindet. Die individuellen Wohnbereiche erweitern und überschneiden sich im strassenseitigen und überhohen Gemeinschaftswohnraum.
Grosse und tief sitzende Eckfenster verbinden den Innen- mit dem Aussenraum und schaffen ein «Wohnen auf Terrassen» über der Landschaft. Kohärent dazu erfolgt die innere Erschliessung entlang der Fassade und von Zimmer zu Zimmer. Die Promenade endet auf zwei Dachterrassen – die eine zum Tobel, die andere zum See gerichtet.

Mitarbeit Wettbewerb
Ron Edelaar, Elli Mosayebi, Christian Inderbitzin, Jonathan Roider, Christian Franke, Valentin Surber, Patrick Zeller

Mitarbeit Planung und Ausführung
Jonathan Roider, Ron Edelaar, Elli Mosayebi, Christian Inderbitzin, Patrik Honegger, Roman Kallweit, Eric Sommerlatte

Zusammenarbeit
Roider Giovanoli Architekten, Zürich

Bauherrschaft
privat

Landschaftsarchitekt: Zusammenarbeit mit Studio Leaf, Zürich
Ingenieur: wlw Bauingenieure AG, Zürich
Holzbauingenieur, Bauphysik: Timbatec Holzbauingenieure Schweiz AG, Zürich

Fotos
Roland Bernath